×

29.11.2020: Typische Klauseln in deutschen und englischen Verträgen am Beispiel des Gesellschaftsrechts

Sonntag, 29.11.2020 von 10 - 12 Uhr und  von 15 - 17 Uhr
Online-Seminar

In juristischen Dokumenten begegnen uns immer wieder Standardklauseln und typische Formulierungen, die es zu meistern gilt. Wenn es uns gelingt, die zugrunde liegenden Strukturen und Hintergründe zu erkennen, wird es uns gelingen, ein Verständnis für die Unterschiede zwischen deutschen und englischen Formulierungen zu entwickeln und die dahinter stehenden Bedeutungen zu erschließen. Dies hilft unserem eigenen Verständnis für die Unterschiede, und damit auch unserer übersetzerischen Tätigkeit. Die Kenntnis typischer und untypischer Klauseln ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Seminarinhalte:

Anhand von Satzungen deutscher und englischer Gesellschaften werden wir typische Formulierungen deutscher und englischer Rechtssprache kennen und übersetzen lernen. Dabei werden wir dem Rechtsübersetzungen stets  innewohnenden Dilemma rechtsfremder Figuren (z.B. Prokura) und unüblicher Klauseln und Inhalte begegnen. Wir werden zudem die Bezeichnung von Gesellschaftsformen in Deutschland, Großbritannien und den USA erarbeiten und wesentliche Unterschiede bei den Strukturen kennenlernen. Die Identifizierung verschiedenen Rechtsordnungen bekannten und unbekannten Klauseln, Formulierungen und Figuren sowie eine Ausarbeitung falscher, echter und keiner Freunde runden das Seminar ab.  

Im Einzelnen:

  • Satzungen / Gesellschaftsverträge
  • Articles of Association / Bylaws  
  • Endemische und anderen Rechtsordnungen entsprechende, ähnliche und unbekannte Klauseln
  • Echte, falsche und keine Freunde

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung.


Dolmetscher Übersetzer

Hier finden Sie Experten für eine Vielzahl von Sprachen und Fachgebieten

Seminar-
Angebot

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

nach oben

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue
×